Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Först News Regina Först


„Ein guter Anfang braucht Begeisterung - ein gutes Ende Disziplin!“  (Oliver Bierhoff)   

Liebe Leserinnen und Leser, 

wie sagt man so schön: „Alles neu macht der Mai!“ Ich habe mir diese Redewendung zu Herzen genommen und meine website komplett neu gestaltet – oder besser „relauncht“, wie es in Multimedia-Deutsch heißt. „Menschlichkeit und Erfolg im Business“ lautet mein neuer Slogan, denn die Arbeitsbedingungen in der Wirtschaft werden leider zunehmend unmenschlicher: Qualifizierte Arbeitskräfte werden knapp und die, die es gibt, sind deshalb erschöpft und oft unmotiviert. Immer mehr Arbeit wird auf immer weniger Menschen verteilt – ein sich selbst entladender Kreislauf. Mehr Menschlichkeit im Job, sprich: ein empathischeres Miteinander und gesündere Arbeitsbedingungen, sind – meiner Meinung nach – dringend von Nöten. Denn ein wärmerer Umgang miteinander sorgt für mehr Lebensqualität bei der Arbeit – und dadurch letztlich auch für höhere Produktivität.  


Allerdings geht es nicht darum, seine Mitmenschen, Kollegen oder Chefs irgendwie zu ertragen und auszuhalten – es geht vielmehr darum, sein jeweiliges Gegenüber wirklich zu mögen! Wolfgang Jenewein, der von mir sehr geschätzte Betriebswirtschafts-Dozent der Universität St. Gallen, schrieb neulich im „Harvard Business Manager“-Magazin so treffend: „Es ist ein Unterschied, ob man gerne mit Menschen zusammen ist oder ob man sie wirklich mag. Denn Letzteres impliziert eine aktive und offene Haltung, während Ersteres ein eher passives Verhalten zeigt. Eine Führungskraft muss aktiv auf andere zugehen können, muss ihre Mitarbeiter jeden Tag aufs Neue motivieren und inspirieren können. Das kann man aber nur leisten, wenn man Menschen wirklich mag.“ 

Doch so simpel diese Erkenntnis ist, so wenig wird sie leider im Business-Alltag umgesetzt. Es gibt immer noch viel zu wenig Führungskräfte, die in der Lage sind, ein Umfeld zu schaffen, in dem Mitarbeiter sich wohlfühlen, motiviert sind und dadurch ein inspirierendes und leidenschaftliches Miteinander entwickeln. 

Menschlich ist, wer möglichst authentisch und dadurch greifbar ist – auch wenn das unter Umständen heißt, an manchen Tagen nicht der Toughness eines Bruce Willis, sondern eher der Sensitivität eines Woody Allen zu entsprechen. Ich möchte deshalb sowohl Arbeitnehmer als auch CEO’s dazu anregen, sich folgende Fragen zu stellen: 

  • Was nützt all meine Kompetenz, wenn ich den anderen nicht erreiche?
  • Was nützt all mein Wissen, wenn ich übersehen werde?
  • Was habe ich von meiner Kompetenz, wenn keiner sie wahr- und ernst nimmt?
  • Wen überzeugt letztlich mein sicheres Auftreten nach außen, wenn es innerlich keine Entsprechung hat?
  • Was bringt es, ein toller Arbeitgeber zu sein, wenn ich auf dem Markt gar nicht wahrgenommen werde?
  • Was nützt Ihre gute Idee, wenn Sie sich nicht trauen, sie im Meeting zu präsentieren?
  • Wen wollen Sie täuschen, wenn Sie nach außen gesellig und witzig tun, sich innerlich aber total einsam fühlen?
  • Was nützt es, anderen zu gefallen, wenn Sie sich selbst nicht gefallen?
  • Was bringt es, immer für andere dazu sein, wenn man sich dabei selbst aus den Augen verliert?
Und übrigens – die Ausrede, dass sich erwachsene Menschen nicht mehr ändern können, dass Ihr Führungsverhalten also für immer und ewig zementiert ist, lasse ich nicht gelten:

Gehirnforscher haben im Frontallappen der Großhirnrinde den präfrontalen Cortex entdeckt. Er liegt klein und unscheinbar hinter der Stirn und birgt all unsere höheren Fähigkeiten: Empathie, Kreativität, Gerechtigkeitssinn, das Urteilsvermögen, Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden, vorausschauende Handlungsplanung und Impulskontrolle. Und nun die News: Eine Harvard Medical Boston-Studie zeigt, dass es nur wenige Wochen braucht, diese Zentren zu aktivieren!

Eine Anstrengung, die sich lohnen wird, denn: „Führungslaufbahn oder Fachkarriere, Menschen oder Inhalte – beides sind ehrenwerte Ziele, die eine erfüllte Karriere versprechen, man muss sich nur aktiv damit auseinandersetzen.

Und nur wer Menschen mag, kann auch ein guter Leader werden.“ (Wolfgang Jenewein) 

Das Powerpaar der Zukunft heißt deshalb für mich: „Hand in Hand mit Herz und Verstand!“  In diesem Sinne, menschliche und empathische Grüße,

Ihre



 



„In Glück eine 1“

In Heidelberg gibt es eine Schule, die tatsächlich das Fach "Glück" auf den Lehrplan gesetzt hat.

Warum und wie künftig auch ich an deutschen Schulen für ein Lächeln sorgen will, lesen Sie in meinem Blog im neuesten Beitrag – Kids Först: Lächelnd erwachsen werden
.

Der Blog

Noch mehr interessante Themen? Lesen Sie meine Blogbeiträge auf der Website. Regelmäßig jeden zweiten Freitag finden Sie hier neuen Lesestoff. 

Die letzten Artikel:

Der alte Affe Angst – Mut zu mehr Mut

Wenn das Leben ein 3-Meter-Turm wäre und Sie stünden ganz vorne auf dem Sprungbrett, was würden Sie tun: Springen – oder wieder von der Leiter klettern?

Soll ich – oder soll ich nicht?

Niemand von uns ist sich sicher, stets die richtigen Entscheidungen zu treffen. Doch wer mehr und mehr seinem inneren Kompass vertraut, wird überraschende Wege entdecken…

Weniger ist das neue Mehr – Das Zeitalter des „ohne“

Lebensmittel, auf denen „ohne“ steht, sind neuerdings Verkaufsschlager. Gilt das eigentlich auch für unsere Lebenseinstellung?

Viel Spaß beim Lesen. Wir freuen uns auf Ihre Kommentare, Ihren Input und Ihre Fragen.


Offene Seminare: Ihr persönlicher Quantensprung für 2015

Zu diesen Terminen können Sie sich anmelden und einen Platz buchen. Weitere Informationen zu den offenen Seminaren finden Sie hier auf unserer Website. Ich freue mich auf Sie.

Seminar

Datum

Veranstaltungsort

Charisma – das Ticket zum Erfolg!
Authentisch durchstarten

25.09. bis 26.09.2015

Altes Stahlwerk, Neumünster

Never walk when you can dance!
Wie Sie Ihr Leben zum Strahlen bringen

30.10. bis 01.11.2015

Seminarhotel Wildland



Unsere Wertschätzungskarten

„Nix gesagt ist gelobt genug!“
„Eigenlob stinkt.“
Nö – das sehe ich vollständig anders. „Werte schaffen durch Wertschätzung“ scheint mir da viel gesünder und freudvoller.

Darum gibt es ab sofort die neuen Wertschätzungskarten. Und da Lob immer auch ein Lächeln zaubert, geht vom Erlös der Karten direkt eine Spende an den Lächeltag-Verein.
Freuen Sie sich auf erstaunte Gesichter und glückliche Herzen.
Bestellen können Sie unsere Wertschätzungskarten hier auf unserer Website.



9. September 2015 - Umdenktag im Wackerloft Mühltal

Mit Regina Först, Alexander Herzberg und Marco Heinsohn
Für Top-Entscheider und Führungskräfte aus Industrie und Handel


Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier (PDF).
Anmeldung über www.umdenk-tag.de


Archiv - Stöbern Sie in unserem Newsletter-Archiv.
Weiterleiten - Wir freuen uns über jede Weiterempfehlung unseres Newsletters.


Follow me:

Bücher

Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie sich über unsere Website angemeldet haben. Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

People Först
Regina Först - Speaker & People Expert
Fon 04322 - 69 23 45
Fax 04322 - 69 23 46
Bahnhofstraße 50
24852 Bordesholm
Deutschland
info@people-foerst.de
www.people-foerst.de